Bibliografie

Detailansicht

'Kopf hoch, Brust raus!'

Was wir im Umgang mit Krebs alles richtig machen können
Reinker, Susanne
Ullstein leben
ISBN/EAN: 9783963660566
Umbreit-Nr.: 7207937

Sprache: Deutsch
Umfang: 288 S.
Format: 3 x 20.5 x 13.5 cm
Einband: Paperback

Erschienen am 26.07.2019
€ 16,99
(inklusive MwSt.)
Lieferbar
  • Zusatztext
    • Wer es plötzlich mit dem Krebs zu tun bekommt, ist hilflos, panisch, braucht Unterstützung. Als Susanne Reinker vor zwölf Jahren an Brustkrebs erkrankte, vermisste sie zwischen dem Schleudergang aus OP-Chemo-Strahlen-Hormone und den psychischen Belastungen ein Survival-Kit. Nein - keine Bücher mit Anti-Krebs-Rezepten à la Himbeeren/Grüntee/Brokkoli oder gefühligen Survivor-Storys, sondern einen ehrlichen Ratgeber: Was erwartet mich? Was sollte ich tun? Was darf ich getrost lassen? Wie wappne ich mich gegen Hobbypsychologen und wie bekomme ich Hilfe in wichtigen Fragen - von der richtigen Unterstützung durch Angehörige bis hin zu Erleichterung durch Cannabis, Antidepressiva und Co.? In 36 kurzen Kapiteln von A wie "Arzt", über G wie "Genussmittel", N wie "Nachwirkungsblues" bis Z wie "Zweitmeinung" spricht Reinker Klartext. Direkt und offen bildet sie die neuen Lebensumstände von Erkrankten und deren Umfeld ab und holt den Krebs aus der Horror-Ecke.
  • Autorenportrait
    • Susanne Reinker, Jahrgang 1963, ist Diplom-Übersetzerin für Französisch und Englisch. Sie arbeitete nach ihrem Studium beim Goethe-Institut und schrieb Kritiken für den Fischer Film-Almanach. Bevor sie Autorin wurde, war sie zehn Jahre lang als Pressesprecherin und PR-Managerin in der Filmbranche tätig. Zunächst schrieb sie praktische Ratgeber für Berufstätige.  Ihr Buch "Rache am Chef" (2007) kletterte bis auf Platz 10 der Spiegel-Bestsellerliste. Die BILD kürte Susanne Reinker im selben Jahr zu einer der "100 tollsten Frauen", weil sie "in ihrem Bestseller ,Rache am Chef' die Gemeinheiten der Vorgesetzten enttarnt und sagt, wie frau sich dagegen wehrt". Fünf Monate nach diesem Erfolg wurde bei Susanne Reinker Brustkrebs diagnostiziert. Während des langen Behandlungsparcours schrieb sie zwei weitere Berufsratgeber. 2011 packte sie ihre Krebserfahrung zusammen mit einem ordentlichen Schuss Komik in ihr Romandebüt "Weniger Arbeit, mehr Gemüse, mehr Sex!" Der Ratgeber "'Kopf hoch, Brust raus!' Was wir im Umgang mit Krebs alles richtig machen können" (2019) ist ihr siebtes Buch. Wenn es ihre Zeit erlaubt, nimmt die Autorin auch Übersetzungsaufträge für heiter-ironische Romane und Sachbücher an.
Wer es plötzlich mit dem Krebs zu tun bekommt, ist hilflos, panisch, braucht Unterstützung. Als Susanne Reinker vor zwölf Jahren an Brustkrebs erkrankte, vermisste sie zwischen dem Schleudergang aus OP-Chemo-Strahlen-Hormone und den psychischen Belastungen ein Survival-Kit. Nein - keine Bücher mit Anti-Krebs-Rezepten à la Himbeeren/Grüntee/Brokkoli oder gefühligen Survivor-Storys, sondern einen ehrlichen Ratgeber: Was erwartet mich? Was sollte ich tun? Was darf ich getrost lassen? Wie wappne ich mich gegen Hobbypsychologen und wie bekomme ich Hilfe in wichtigen Fragen - von der richtigen Unterstützung durch Angehörige bis hin zu Erleichterung durch Cannabis, Antidepressiva und Co.? In 36 kurzen Kapiteln von A wie "Arzt", über G wie "Genussmittel", N wie "Nachwirkungsblues" bis Z wie "Zweitmeinung" spricht Reinker Klartext. Direkt und offen bildet sie die neuen Lebensumstände von Erkrankten und deren Umfeld ab und holt den Krebs aus der Horror-Ecke.
Lädt …